Dix Krieg Dresden 14


dix geht zu den alten meistern
und feiert die ordnung

ueber die schoenheit des krieges
zerschossene leiber ueber
den bildrand quellende eingeweide
dort wo abstrakte malerei
in wirklichkeit beginnt
wo der pinsel die farbe der spachtel
formen zerbrechen und toeten duerfen

dix geht zu den alten meistern
und feiert die ordnung

wer ein leben hat hat kein gesicht
und wer eins hat der hat kein leben
bloß gasmasken
kriechen durch die trichter
die AUGENHOEHLEN GOTTES

dix geht zu den alten meistern
und feiert die ordnung

HUELLENLOSES ERDREICH wildes fleisch
CHRISTUS MIT DER KNARRE
sein knochenbau ein stahltraeger
die welt ihm vorgelegt zum untergang
die lachende verwesung und
sein finger schreibt den kreis
des lebens/todes in die luft

dix geht zu den alten meistern
und feiert die ordnung

der ueberlebende verlaesst das feld
mit irrem blick er selbst die leiche
die er traegt er selbst der heros der tote
mit MEHR STAHL IM BLUT er der den tod
getoetet hat und nicht mehr sterben kann
er selbst der NEUE MENSCH
MASCHINE der SS der MENSCH
MIT AUFTRAG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s