Hamlet heute

Hamlet heute

Die unter diesem Titel versammelten Fragmente sind aus der Arbeit am Grimmschen Märchen vom Eigensinnigen Kind hervorgegangen. Sie stellen sich die Frage, ob sich ein Zuviel an Lässlichkeit und Eigensinn nicht ähnlich destruktiv auswirken kann wie die brutale Unterdrückung, von der das Märchen berichtet. Eine Antwort können sie nicht geben.

Bisher habe ich folgende Texte zusammengestellt:

  1. Hamlet Das Kind
  2. Überwachen und Strafen
  3. Das Netz
  4. Über Traumatophilie

Die Materialsammlung wird fortgesetzt.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s